www.hogast.com Icon hogast.com Webseite office@handover.at Icon Emailadresse +43 6246 / 8963-700Icon Telefonnummer Login Icon Schliesen
myHANDOVER öffnen EASYGOING öffnen Lieferpartner Zugang
HOME Bei der Berufsbekleidung gilt: Gut aussehen ist nicht alles
Berufsbekleidung

Bei der Berufsbekleidung gilt: Gut aussehen ist nicht alles

Früher musste sich das Personal in so mancher Pflegeeinrichtung seine Berufsbekleidung selber kaufen. Heute ist das undenkbar – zu wichtig ist ein einheitliches Erscheinungsbild, das die Philosophie und auch die Farbgebung des Hauses wiederspiegelt. Darüber hinaus sollte das Outfit spezielle Anforderungen erfüllen, unter anderem inn puncto Langlebigkeit. Dadurch wird die Arbeitskleidung auch zum Nachhaltigkeitsfaktor.

Der erste Eindruck zählt nicht nur im Privatleben, sondern auch in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen. Ein gepflegtes Äußeres des Pflegers bei der Ankunft, der Servicekraft im Restaurant oder des Housekeeping-Personals bei der Zimmerreinigung schafft Vertrauen. Auch der Employer-Branding-Effekt ist nicht zu unterschätzen, denn man arbeitet lieber für Betriebe, wenn man sich in ihren Arbeitsoutfits wohlfühlt. Zudem steigert die einheitliche Bekleidung das Wir-Gefühl im Team.

VON KLASSISCH BIS VERSPIELT

Lange dominierten schlichte Schnitte und Grundfarben wie Weiß, Rot und Grün die Szenerie. Mittlerweile halten raffiniertere Designs und buntere Farben selbst im Spitalsbereich Einzug. Schließlich gilt es, bei den Gästen in Erinnerung zu bleiben und zum Gesamtbild des Unternehmens beizutragen. Umgekehrt bedeutet das: Ein klassisches Haus kleidet auch seine Mitarbeiter klassisch; bei einem Betrieb, der sich modern und lebendig präsentiert, sollte sich diese Ausrichtung auch in der Kleidung widerspiegeln.

„Gut aussehen“ allein ist im Sozial- und Pflegebereich ohnedies zu wenig. Das Personal bewegt sich viel mehr als Bedienstete in vielen anderen Sparten und muss auch körperlich anstrengende Tätigkeiten ausführen können. Die Kleidung sollte dementsprechend tragefreundlich, bequem und atmungsaktiv sein. Strapazierfähigkeit und wenig Aufwand bei der Reinigung sind weitere wichtige Faktoren.

MEHR ALS EINE GRÖSSE

Außerdem spielt die Flexibilität der Berufsbekleidung eine große Rolle. Mitarbeiter kommen und gehen, ihre Outfits bleiben. Doch wer sagt, dass der Nachfolger die gleiche Größe trägt? Martin Pfister vom HANDOVER-Partner Pfister-Progast hat dieses Problem früh erkannt und speziell für den traditionellen Look eine praktische Lösung präsentiert: „Eine spezielle Schnittgestaltung und Schnürungen an der Seite ermöglichen es, unsere Kleider um drei Größen zu verstellen. Damit sind Nachbestellungen nur noch notwendig, wenn sehr große Modelle benötigt werden.“

DER NACHHALTIGKEITSFAKTOR

Das ist ein wichtiger Beitrag zum ökologischen Fußabdruck von Tourismus-Unternehmen. Derzeit verursacht die Textilindustrie jährlich 1,2 Milliarden Tonnen CO2 – und damit mehr als internationale Flüge und Kreuzfahrten zusammen. Bei der Produktion eines einzelnen Baumwoll-T-Shirts werden 2,1 kg ausgestoßen, bei Polyester sogar 5,5. Weniger ist also auch in diesem Bereich mehr.

Auch sonst wird Nachhaltigkeit bei der Herstellung von Berufsbekleidung zusehends großgeschrieben. Sorgfältig ausgewählte Materialien, die unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wurden, geprüfte Inhaltsstoffe, die Waschbarkeit mit möglichst wenig Chemieeinsatz – all das sind die neuen Kriterien in der Branche.

„Man sieht also, beim Neukauf von Berufsbekleidung sind viele Aspekte zu beachten. Der Look und die Übereinstimmung mit dem Charakter des Hauses sind das eine, spezielle Anforderungen der Gastronomie an das Material das andere. Und letztlich ist auch Nachhaltigkeit immer öfter ein Entscheidungskriterium“, bilanziert die zuständige HANDOVER-Expertin Lena Perschtl.

Falls auch Sie Ihr Team neu einkleiden wollen, steht Ihnen die HANDOVER gerne beratend zur Seite. Wir vermitteln Ihnen die passenden Lieferpartner, um Ihre Vorstellungen zu verwirklichen.

LENA PERSCHTL
HANDOVER-Expertin für Berufsbekleidung
T: +43 (0)6246 8963 702
lena.perschtl@handover.at

 

Titelbild: Getty Images
5. April 2022
Zurück Nächster Artikel
office@hogast.at T: +43 (0)6246 8963 - 0
F: +43 (0)6246 8963 - 990

Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft oder möchten auch Sie von den Angeboten der HOGAST profitieren? Kontaktieren Sie uns einfach und unverbindlich.

office@hogast.at
Icon Werben Werben im
HOGAST-BLOG/MAGAZIN Icon Werben